Prof. Plem-Plem über Schundgutachterin Dr. Thole-Bachg u.a.

Anarchisten-Boulevard: Sehr geehrter Prof. Plem-Plem, wir freuen uns wieder einmal, Sie bei uns zu einem Interview begrüßen zu dürfen. Wie Sie wissen, treiben in NRW zahllose SchundgutachterINNEN ihr Unwesen, und aktuell befassen wir AnanrchistINNen und mit Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg und Dipl.-Psych. Anne Marie Müller-Stoy vom „Gerichtspsychologisches Institut Bielefeld“…

Prof. Plem-Plem.:  Vielen Dank, die Freude ist ganz meinerseits. Zunächst einmal geht es hier nicht nur um Schundgutachten, sondern auch um Schandgutachten, sondern auch um Schandgutachten und  Schundgerichte und und Schandgerichte, denn es ist nicht nur Schund und Schande, was da als angeblich wissenschaftliche Arbeit verkauft wird, sondern es ist auch Schund und Schande, dass durchgeknallte Richter dafür Millionen von Steuergeldern verplempern und auf der Basis durchgeknallte Beschlüsse fassen. Wer sich ansieht, was  da im deutschsprachigen Raum läuft,  das Problem besteht ja nicht nur in NRW, muss zu dem Ergebnis kommen, dass Deutschland, Österreich und die Schweiz von Vollbekloppten besiedelt sind.

Anarchisten-Boulevard: Ähm… ja, sehr geehrter Prof. Plem-Plem, so klar wollte das von uns aber niemand sagen,  weil die Staatsanwälte und Richter im deutschsprachigen Raum die Wahrheit nicht unbedingt gut vertragen können…

Prof. Plem-Plem.:  Desto wichtiger ist es dann, ihnen und der Öffentlichkeit die Wahrheit über das Gerichtswesen und das „Gutachterwesen“ im deutschsprachigen Raum völlig ungeschminkt zu sagen, und da ist eben nicht damit getan, dass man sagt: „Na ja, Fehler werden halt überall gemacht…“  Was im Zusammenhang mit den „Gutachten“ von Kohle-Grabsch, Pardon, Thole-Bachg, und Müller-Stoy, und das sind ja nur zwei von zahllosen Beispielen, läuft, ist so gründlich daneben,  dass man sich mit verständlichen Fehlern nicht mehr herausreden kann, das gilt für diese „Gutachterinnen“ selbst, das gilt ebenso für die Richter, die diese „Gutachterinnen“ beauftragen und / oder sich auf deren „Gutachten“ stützen: Es ist so, als würde eine Mutter ihr Baby in Wanne mit kochendem Wasser setzen und anschließend sagen:  „Tut mir leid, das war nur ein kleines Versehen, ich hatte gedacht, das würde meinem Baby gut tun!“

Entweder sind solche GutachterINNen und RichterINNEN  also Schurken oder Geisteskranke, und in beiden Fällen sind sie schlimmste Fehlbesetzungen, wenn es um gutachterliche Arbeiten oder gerichtliche Entscheidungen geht. Es ist eine ungeheure  Schande, dass sich solche extrem schmutzigen Zustände etablieren konnten und halten können, es ist schlichtweg zum Kotzen.

Anarchisten-Boulevard:  Sehr geehrter Prof. Plem-Plem, wir danken Ihnen herzlich für Ihre klaren Worte.

Gutachtenkritik an einem „Gutachten“

der Dipl.-Psych. Anne-Marie Müller-Stoy:

Kritik-gutachten-dipl-psych-anne-marie-müller-stoy

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s